Verantwortlich für diese Webseite ist:


Sakralorgel-Zentrum 

        Limited

Company No: 09122971

CV1 Coventry

 

Sakralorgel Zentrum Onlinehandel und Versand

 


info@sakralorgel-zentrum.de

 

 

Per Mail, 24 Stunden erreichbar

 

Haftungsausschluss

 

Inhalte

 

Der Inhalt dieser Seiten wurde sorgfältig bearbeitet und überprüft. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen uns, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern unsererseits kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, Teile der Seite oder das gesamte Angebot ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.

Links

Sofern wir direkt oder indirekt auf fremde Internetseiten verweisen (Links), haften wir nur, wenn wir von den Inhalten genaue Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten haben. Wir haben keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung der verlinkten Seiten. Wir distanzieren uns daher hiermit ausdrücklich von allen inhaltlichen Änderungen, die nach der Linkssetzung auf den verlinkten Seiten vorgenommen werden. Dies gilt auch für Fremdeinträge in von uns eingerichteten Gästebchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Wir sind nicht verantwortlich für den Inhalt, die Verfügbarkeit, die Richtigkeit und die Genauigkeit der verlinkten Seiten, deren Angebote, Links oder Werbeanzeigen. Wir haften nicht für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der auf den verlinkten Seiten angebotenen Informationen entstehen.

Urheberrecht

Das Urheberecht aller Inhalte der Domains  www.Tone-Wheelmaker.de und 

www.hammondscout24.com  , www.sakralorgel-zentrum.de , www.kirchenorgelzentrum.de sowie aller darauf verweisenden Co-Domains steht allein uns zu. Eine Vervielfältigung solcher Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von uns nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.

AGB

Lieber Kunde, wir versuchen immer nach Rat und Tat jedem einzelnen Interessenten zur Seite zu stehen, leider wurde uns daraus schon oft ein Strick gedreht, deswegen sind die nun folgenden Gesetzbestimmungen untentbehrlich geworden.

Allgemeines:

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten vorbehaltlich abweichender schriftlicher Vereinbarungen ausschliesslich. Entgegenstehende oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.
  2. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nach Maßgabe von Absatz (1) auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Käufer.


Angebote:

  1. Das vom Käufer abgegebene Gebot ist verbindlich. Wir sind berechtigt, den im Gebot des Käufers liegenden Vertrag festliegenden Wert bei Nichteinhaltung der Zahlung oder Bedingungen innerhalb von vier Wochen einzuklagen!
  2. Für den Umfang der Bestellung (Bestanteil der Auktion wie aufgeführt) ist die Abgabe eines Gebotes maßgebend. Sämtliche Nebenabreden und sämtliche Änderungen der Bestellung bedürfen der Schriftform und sind nicht im Gebotsbetrag mit enthalten. Dies gilt nur bei Änderungswünschen durch den Käufer soweit Modifikationen o.ä. gewünscht werden.
  3. Unsere Verkaufsangestellten sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden, Zusicherungen etc. zu geben, die über den Inhalt unserer Angebote hinausgehen.
  4. An Informationen, insbesondere Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen, die an Käufer , Interessenten oder Dritte weitergegeben werden, behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Sie dürfen anderen Personen als dem Käufer bzw. dem Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Dies gilt ganz besonders für die in den eBay Auktionen hinterlegten Artikeltexte und Artikelabbildungen, letzteres wird durch ein Wasserzeichen gesichert. Unsere Artikeltexte und Artikelbilder sind somit als geschützt anzusehen, eine Zuwiderhandlung durch Verwendung in anderen Bereichen, Auktionen etc. wird zu einer unverzüglichen Abmahnung durch uns führen.
  5. Angebote, welche als persönliche Anpreisung durch Bestellung durch uns beauftragt werden, werden von uns unverzüglich bearbeitet, dennoch behalten wir uns hier vor, das evtl. anng. Seriennummern und Details von der Sache abweichen können, dies aber nicht müssen. Dies gilt nur bei direkt Bestellungen von Waren, welche nicht bei uns auf Lager vorrätigt sind und betrifft somit nicht unser reguläres Sortiment.
  6. Der Artikel wird erworben wie in der Auktion aufgeführt, alle Bilder sind aktuelle Originale welche urheberrechtlich geschützt wurden. Die Artikelbeschreibung beschreibt den angebotenen Artikel nach besten Wissen und Gewissen.


Preis und Zahlung:

  1. Der in der Auktion ausgewiesene Preis ist freibleibend und wird durch den Bieter festgesetzt. Die Preisangaben verstehen sich ohne Umsatzsteuer und gelten ab Haus. Die Umsatzsteuer wird am Tag der Rechnungsstellung in der jeweils geltenden gesetzlichen Höhe in der Rechnung gesondert ausgewiesen (falls gewünscht). Wir behalten uns das Recht vor, unsere Preise entsprechend zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages Kostensenkungen oder Kostenerhöhungen, insbesondere aufgrund von Modifikationen auf weiteren Wunsch des Höchstbieters geordert werden!. Diese werden wir dem Käufer auf Verlangen nachweisen.
  2. Der Käufer ist verpflichtet, den Preis bei Übergabe der Kaufsache oder Übersendung per Vorkasse zu zahlen. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.
  3. Die Zahlung nehmen wir auschließlich über den normalen Bankweg entgegen. Wir akzeptieren EU-Money Transfer, innh. Deutschland die normale Banküberweisung oder selbstverständlich BAR-Zahlung bei Abholung. Checks oder gar PayPal Transaktionen werden nicht akzeptiert.
  4. Entstehen nach Vertragsschluss begründete Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Käufers, sind wir berechtigt, innerhalb angemessener Frist Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Käufer diesem Verlangen nicht fristgerecht nach, sind wir nach Fristablauf zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt oder zur Einklage des entsprechend ausstehenden Betrages.
  5. Gegenüber unseren Zahlungsansprüchen kann der Küufer nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Käufers unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus dem selben Vertragsverhältnis beruht.
  6. Der Bieter ist für sein Handeln verantwortlich, bestimmt somit auch den eigentlichen Kaufpreis. Nachverhandlungen werden nicht geführt. Jedes Gebot ist bindend, welches von einem Mitglied abgegeben wurde. Erziehungsberechtigte haften für Gebotsabgaben durch Minderjährige. Eine Abwälzung des Vertrages durch das abgegebene Gebot berechnen wir mit 30% des Kaufpreises.
  7. Verzugszinsen werden mit 30% p.a. über dem Basiszinssatz berechnet. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens ist nicht ausgeschlossen.


Lieferung und Lieferverzug:

  1. Liefertermine oder Lieferfristen sind schriftlich anzugeben. Sie sind unverbindlich, es sei denn, sie werden schriftlich als verbindlich vereinbart. Lieferfristen beginnen mit Vertragsabschluss. Werden nachträglich Vertragsänderungen vereinbart, ist erforderlichenfalls gleichzeitig ein Liefertermin oder eine Lieferfrist erneut zu vereinbaren.
    Die Einhaltung von Fristen von Lieferungen und Leistungen setzt den rechtzeitigen Eingang sämtlicher vom Käufer beizubringender Leistungs- oder Lieferungsbestandteile, erforderlicher Genehmigungen und Freigaben, insbesondere von Plänen sowie die Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen und sonstigen Verpflichtungen voraus. Werden diese Voraussetzungen nicht rechtzeitig erfüllt, so verlängert sich die Frist angemessen.
  2. Lieferfristen verlängern sich – auch innerhalb eines etwaigen bereits eingetretenen Lieferverzugs – angemessen beim Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die wir trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnten, z. B. bei Betriebsstörungen, behördlichen Eingriffen, Energieversorgungsschwierigkeiten, Verzögerungen in der Auslieferung wesentlicher Zuliefererteile. Das Gleiche gilt im Fall von Streik und Aussperrung. Wir sind verpflichtet, dem Käufer solche Hindernisse unverzüglich mitzuteilen.
  3. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf die Kaufsache das Werk verlassen hat oder die Versandbereitschaft mitgeteilt ist. Wird ein unverbindlicher Liefertermin oder eine unverbindliche Lieferfrist um vier Wochen überschritten, so kann der Käufer uns schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern. Mit Fristablauf dieser Aufforderung kommen wir in Verzug.
  4. Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig, soweit dem Käufer zumutbar.
  5. Transporte können nur dann bis zum Aufstellort geleistet werden, ist dieser entsprechend zugänglich und unserem Lieferpersonal in Beschaffenheit zumutbar.


Gefahrübergang, Verpackungen, Transportversicherung:

  1. Der versicherte Versand ab Haus wird von uns protokolliert. Jede Ware verlässt unser Haus in dem jeweiligen, wie in der Auktion beschriebenen, Zustand. Ein auf dem Versandweg entstandener Mangel ist unverzüglich zu melden. Wir sehen dafür max 2 Werktage vor, sollte diese Frist verstrichen sein, können wir keine Versicherungsleistungen durch die jeweilig beauftragte Fachspedition mehr garantieren.
  2. Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht ab Werk auf den Käufer über. Dem steht es gleich, wenn die Kaufsache – auf Verlangen des Käufers nach einem anderen Ort als dem Geschäftssitz des Käufers versendet und – an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Sendung bestimmten Person übergeben werden.
  3. Wir tragen größte Sorgfalt in die Verpackung unserer Ware, sodass uns als Unternehmung kein risikoreiches Handeln zugesprochen werden kann. Das Versandrisiko trägt der Käufer.
  4. Transport- und alle sonstigen Verpackungen nach Maßgabe der Verpackungsordnung werden nicht zurückgenommen; ausgenommen sind Mehrwegverpackungen, insbesondere Mehrwegpaletten und Kunststoffseitenteile. Der Käufer ist verpflichtet, für eine Entsorgung der Verpackung auf eigene Kosten zu sorgen.
  5. Sofern der Käufer dies wünscht, wird die Kaufsache durch eine Transportversicherung eingedeckt. Diesbezüglich anfallende Kosten trägt der Käufer. Diese Transportversicherung kann nach Wunsch nach Abgabe eines erfolgreichen Gebotes und den dadurch erhaltenen Zuschlages gestellt werden.
  6. Die Verbringung durch uns oder Versandpartner kann nur dann gewährleistet werden, ist der Bestimmungsort in Beschaffenheit im Bezug auf Räumlichkeit etc. für das Kaufobjekt geschaffen.
  7. Versandversicherung für additive Obergeschosse können vorab durch uns beauftragt werden, entscheidet das Lieferpersonal allerdings vor Ort, dass die Beschaffenheit der Räumlichkeiten nicht geeignet für einen Transport ist, entfällt der Versicherungsschutz für Kaufobjekt und Miet/Wohneigentum.
  8. zu Punkt 7: Sollte die Verbringung in additive OG dennoch durch den Käufer gewünscht werden, nachdem das Lieferpersonal dies als ungeeigent befunden hat, entfällt jegliche Versicherungsleistung im Schadensfall.


Mängelhaftung, sonstige Haftung, Verjährung:

  1. Mängel der Kaufsache sind vom Käufer unverzüglich, spätestens aber 2 Tage nach deren Bekanntwerden unter Angabe des Tages des ersten Auftretens und konkreter Beschreibung der Mängel schriftlich anzuzeigen. Entspricht die Anzeige nicht diesen Anforderungen, ist jegliche Mängelhaftung ausgeschlossen.
  2. Im Falle der ordnungsgemäßen Anzeige haften wir für Mängel der Kaufsache wie folgt:
    Soweit ein Mangel vorliegt, sind wir nach eigener Wahl zur Beseitigung des Mangels oder zur Lieferung einer mangelfreien Kaufsache berechtigt (Nacherfüllung). Voraussetzung für die Mängelhaftung ist, dass es sich um einen nicht unerheblichen Mangel handelt. Sollte eine der beiden oder beide Arten der Nacherfüllung unmöglich oder unverhältnismäßig sein, sind wir berechtigt, sie zu verweigern. Wir können die Nacherfüllung ferner verweigern, solange der Käufer seinen Zahlungspflichten nicht in einem Umfang erfüllt, der dem mangelfreien Teil der erbrachten Leistung entspricht. Wir tragen die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen. Dies gilt nicht für Aufwendungen, die dadurch entstehen, dass die Kaufsache an einen anderen Ort als den Geschäftssitz des Käufers verbracht wird, es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch.
  3. Wir haften bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder eines unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im übrigen haften wir nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung ist auch in Fällen grober Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn keiner der in Satz 2 dieses Absatzes aufgeführten Ausnahmefälle vorliegt.
  4. Die Haftung für Schäden durch die Kaufsache an Rechtsgütern des Käufers oder Dritten, z.B. Schäden an anderen Sachen, ist jedoch ganz ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird oder derartige Schäden bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten vertragstypisch und vorhersehbar sind. In Fällen grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  5. Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Recht wegen Mängeln der Kaufsache beträgt 3 Monate, gerechnet ab Gefahrübergang bzw. im Falle einer Übernahme durch den Spediteur, den Frachtführer oder durch die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person mit Übernahme durch diese. Die Verjährungsfrist des Satz 1 gilt auch bei Schadensersatzansprüchen, die nicht mit einem Mangel in Zusammenhang stehen. Die Verjährungsfrist des Satz 1 gilt jedoch nicht in den Fällen des § 438 Abs. 1 Nr. 1 BGB (Rechtsmängel bei unbeweglichen Sachen), § 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB (Bauwerke, Sachen für Bauwerke), § 479 Abs. 1 BGB (Rückgriffsanspruch des Unternehmers) oder § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB (Bauwerke oder Werk, dessen Erfolg in der Erbringung von Planungs- oder Überwachungsleistungen hierfür besteht). Die im vorstehenden Satz genannten Fristen unterliegen einer Verjährungsfrist von 3 Jahren. Die Ansprüche auf Minderung und die Ausübung eines Rücktrittrechts wegen Mängel des Produkts sind ausgeschlossen, soweit der Nacherfüllungsanspruch verjährt ist.
  6. Die Verjährungsfristen des Absatzes 5 gelten nicht im Falle des Vorsatzes, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Schadensersatzansprüchen wegen Verletzung des Körpers, des Lebens, der Gesundheit oder Freiheit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
  7. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt es auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  8. Ein Mangel an einer Sache obliegt NICHT dem Widerrufsrecht und darf nicht ohne Rücksprache an unszurückgesendet werden, wir behalten uns hier das Recht auf Nachbesserung der Sache vor.


Eigentumsvorbehalt:

  1. Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen gelieferten Kaufsachen vor, bis der Käufer alle gegenwärtigen und künftig entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung bezahlt hat. In der Regel ist dieser Vorbehalt bei uns ungebräuchlich da wir auschließlich dann ausliefern, wenn die Ware über Vorkasse bezahlt wurde.
  2. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die evtl.bereits gelieferte Kaufsache zurück zu nehmen. Der Käufer stimmt einer Rücknahme in diesem Falle schon jetzt zu. In der Rücknahme liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dies von uns ausdrücklich erklärt wird. Die uns durch die Rücknahme entstehenden Kosten (insbesondere Transportkosten) gehen zu Lasten des Käufers. Dies gilt auch für die optionale Versanversicherungsleistung. Ferner sind wir berechtigt, dem Käufer jede Weiterveräußerung oder Verarbeitung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Kaufsache zu untersagen und die Einzugsermächtigung zu widerrufen.
  3. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Kaufsache pfleglich zu behandeln; insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Elementargewalten und Diebstahl ausreichend zum Neuwert zu versichern.
  4. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die durch Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit den von uns gelieferten Kaufsachen entstehenden Erzeugnissen zu deren vollem Wert, wobei diese Vorgänge für uns erfolgen, so dass wir als Hersteller gelten. Bleibt bei einer Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit Teilen Dritter deren Eigentumsrecht bestehen, so erwerben wir Miteigentum im Verhältnis der objektiven Werte dieser Teile.


Pauschalierter Schadensersatz: (besonders interessant für "Spassbieter"!!!)

  1. Steht uns ein Schadensersatz- oder Wertminderungsanspruch gegen den Käufer, gegen dessen Vertreter oder gegen dessen Erfüllungsgehilfen – gleich aus welchem Rechtsgrund – zu, sind wir berechtigt, 35 % der vereinbarten Vergütung ohne weiteren Nachweis als Schadensersatz oder Wertminderung zu verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Schadens oder einer höheren Wertminderung bleibt uns somit vorbehalten.
  2. Dieser Schadensersatz schließt ganz besonders den Rechtsgrund der Abstoßung des Zuschlages durch den rechtmäßigen Käufer vor ("Spassbieter"). Durch die Abgabe eines Gebotes entsteht ein rechtsgültiger Vertrag zwischen uns und dem Käufer, dieser Vertrag kann nur durch uns aufgelöst werden!
  3. Der Bieter ist für sein Handeln verantwortlich, bestimmt somit auch den eigentlichen Kaufpreis. Nachverhandlungen werden nicht geführt. Jedes Gebot ist bindend, welches von einem Mitglied abgegeben wurde. Erziehungsberechtigte haften für Gebotsabgaben durch Minderjährige. Eine Abwälzung des Vertrages durch das abgegebene Gebot berechnen wir mit 35% des Kaufpreises.


Schlussbestimmungen:

  1. Anzuwendendes Recht ist das nationale Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf (CISG).
  2. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz. Wir sind jedoch berechtigt, unsere Ansprüche auch an jedem anderen zuständigen Gerichtsstand geltend zu machen.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 



Widerrufsrecht:

Das Widerrufsrecht besteht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind

  1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von vier Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
  2. Dieser Grundsatz gilt ausschließlich bei Festpreisgeschäften und schließt Auktionen aus!
  3. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40 € beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Die Ware muss also FREI gesendet werden.
  4. Wir nehmen keine unfrei gesendete Ware entgegen (egal ab welchem Bestellwert!) es sei denn, der Käufer hat uns vorher über die Rücksendung informiert! Ohne Rückmeldung wird also KEINE UNFREIE Ware angenommen!
  5. Käufer, welche eine Ware eines Festpreisangebotes abholen kommen oder durch beauftragte Dritte abholen lassen, haben die Möglichkeit, die Ware in Augenschein zu nehmen. Das Wiederrufsrecht erlischt somit.


Widerrufsfolgen

  1. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zuröckgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufsbelehrung erfüllen. Der Käufer ist zur Abnahme bei der Übergabe der Ware verpflichtet, dies gilt für den Versandweg. Eine Verweigerung der Annahme bei Lieferung wird ohne weitere Meldung nicht akzeptiert.


Rücksendung

  1. Die Rücksendung des zu beanstandenen Artikels muss unverzüglich erfolgen, eine kurze Nachricht wäre angebracht.
  2. Die Rücksendung unabhängig vom Kaufbetrag muss frei gesendet werden, unfrei gesendete Waren werden nicht angenommen.
  3. Es gelten die in der Widerrufsrechtserklärung im ersten Absatz aufgelisteten Regeln.
  4. Ein Mangel an einer Sache obliegt NICHT dem Widerrufsrecht und darf nicht ohne Rücksprache an uns zurückgesendet werden

 


Allgemeine Gesetzbestimmungen und Widerrufsrecht


Allgemeines:

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten vorbehaltlich abweichender schriftlicher Vereinbarungen ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.


2. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nach Maßgabe von Absatz (1) auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Käufer.

 

 

 

 

Angebote:

  1. Das vom Käufer abgegebene Gebot ist verbindlich. Wir sind berechtigt, den im Gebot des Käufers liegenden Vertrag festliegenden Wert bei Nichteinhaltung der Zahlung oder Bedingungen innerhalb von vier Wochen einzuklagen! (gilt nur für Online Auktionen!)
  2. Für den Umfang der Bestellung (Bestanteil der Auktion wie aufgeführt) ist die Abgabe eines Gebotes maßgebend. Sämtliche Nebenabreden und sämtliche Änderungen der Bestellung bedürfen der Schriftform und sind nicht im Gebotsbetrag mit enthalten. Dies gilt nur bei Änderungswünschen durch den Käufer soweit Modifikationen o.ä. gewünscht werden.(gilt nur für Online Auktionen!)
  3. Unsere Verkaufsangestellten sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden, Zusicherungen etc. zu geben, die über den Inhalt unserer Angebote hinausgehen.
  4. An Informationen, insbesondere Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen, die an Käufer ,Interessenten oder Dritte weitergegeben werden, behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Sie dürfen anderen Personen als dem Käufer bzw. dem Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Dies gilt ganz besonders für die in den eBay Auktionen hinterlegten Artikeltexte und Artikelabbildungen, letzteres wird durch ein Wasserzeichen gesichert. Unsere Artikeltexte und Artikelbilder sind somit als geschützt anzusehen, eine Zuwiederhandlung durch Verwendung in anderen Bereichen, Auktionen etc. wird zu einer unverzüglichen Abmahnung durch uns führen.
  5. Angebote welche als persönliche Anpreisung durch Bestellung durch uns beauftragt werden, werden von uns unverzüglich bearbeitet, dennoch behalten wir uns hier vor, das evtl. anng. Seriennummern und Details von der Sache abweichen können, dies aber nicht müssen. Dies gilt nur bei direkt Bestellungen von Waren, welche nicht bei uns auf Lager vorrätigt sind und betrifft somit nicht unser reguläres Sortiment.
  6. Der Artikel wird erworben wie in der Beschreibung/Auktion aufgeführt, alle Bilder sind aktuelle Originale welche urheberrechtlich geschützt wurden. Die Artikelbeschreibung beschreibt den angebotenen Artikel nach besten Wissen und Gewissen.
  7. Eine Abholung der Ware ist vor Kaufabsicht zu erfragen und i.d.R. kein Problem, da wir allerdings mehrere Zwischenläger haben können wir nicht garantieren, dass 100% des angebotenen Sortimentes in den Filialen in Dortmund verfügbar sind. Somit kann es passieren, dass ein geringer Sortimentsbestand nicht in Deutschland verfügbar ist und erst nach Anfrage in unseren Deutschen Filialen im Ruhrgebiet zur Verfügung steht.
  8. Es wird KEINE Ware zum Weiterversand oder zur Selbstabholung in unsere Filialen ins Ruhrgebiet geholt, sollte vor Kauf keine Wunsch der Selbstabholung geäußert worden sein. Wurde dieser Wunsch VOR KAUF geäußert ist dies kein Problem! Dies betrifft lediglich ca 5% unseres Sortimentes!
  9. Artikel mit der Kennzeichnung "Im Kundenauftrag" werden von uns lediglich vermittelt, wir sind hier auf die wahrheitliche Beschreibung des Besitzers angewiesen. Artikel welche "Im Kundenauftrag" durch uns vermittelt und an den Endkunden weiterverkauft werden unterliegen keiner Gewährleistung oder dem Garantierecht! Der Kauf von Artikeln mit dem Hinweis "im Kundenauftrag" geschieht somit auf eigenes Risiko!
  10. Alle Artikel werden ohne die evtl. auf den Bildern zu ersehende Dekoration oder weitere Objekte verkauft!

Rabattaktionen:

  1. Rabattaktionen wie ausgezeichnet sind frei bleibend und beziehen sich lediglich auf die ausgezeichnete Zeitspanne.
  2. Rabattierungsaktionen beziehen sich auf unser Instrumentensortiment, nicht auf Ersatzteile oder Serviceleistungen.
  3. Rabattaktionen mit der Kennzeichnung "bis zu %" enthalten die Angabe, dass der höchst angegebene Prozentsatz möglich ist, sich die Angabe allerdings nur maximal bis auf diesen Prozentsatz bezieht. Am Beispiel von Rabattaktionen "bis zu 15%" können somit Rabatte von 1% bis max. 15% gewährleistet werden. Nicht jeder Artikel hat somit automatisch 15% Rabatt.
  4. Die Rabattaktionen beziehen sich ausschließlich auf Instrumente aus unserem Sortiment welche vorher zu erfragen sind, wir werden KEINE Instrumente direkt in eine Rabattaktion setzen, es sei denn, diese ist direkt in der Artikelbeschreibung ausgewiesen. Dies bedeutet das nicht auf unser komplettes Sortiment die Rabattaktion zu beziehen ist und nicht jedes Instrument zu gleichen Konditionen rabattiert werden wird.
  5. Die Rabattaktionen werden erst ab einem Einkaufswert i.H.v. 250,00€ gewährt. Es werden NICHT alle Instrumente rabattiert, eine Änderung der Angaben ist somit freibleibend und vorerst ohne Gewähr!
  6. Rabattaktionen werden nur ausschließlich bei Kaufabsichten über unsere Telefonhotline, via eMail oder das Kontaktformular auf unserer Internetseite gewährt.
  7. Rabttaktionen werden NICHT bei Käufen über eBay gewährt!
  8. Rabattaktionen sind in Bar, vor Ort via EC Karte/Bar oder vorab per Banküberweisung zu entrichten, in einer Rabattaktionen akzeptieren wir keine Zahlung für den bereits rabattierten Artikel via PayPal!


Preis und Zahlung:
 
  1. Der in der Auktion ausgewiesene Preis ist freibleibend und wird durch den Bieter festgesetzt. Die Preisangaben verstehen sich ohne Umsatzsteuer und gelten ab Haus. Die Umsatzsteuer wird am Tag der Rechnungsstellung in der jeweils geltenden gesetzlichen Höhe in der Rechnung gesondert ausgewiesen (falls gewünscht). Wir behalten uns das Recht vor, unsere Preise entsprechend zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages Kostensenkungen oder Kostenerhöhungen, insbesondere aufgrund von Modifikationen auf weiteren Wunsch des Höchstbieters geordert werden!. Diese werden wir dem Käufer auf Verlangen nachweisen.(gilt nur für Online Auktionen!)
  2. Der Käufer ist verpflichtet, den Preis bei Übergabe der Kaufsache oder Übersendung per Vorkasse zu zahlen. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung. Wir versenden nur auf Anfrage mit Inkassoberechtigter Spedition oder hauseigener Spedition. Eine Nachnahme ist vorher anzufragen und nicht bei jeder Transaktion möglich!
  3. Die Zahlung nehmen wir auschließlich über den normalen Bankweg entgegen. Wir akzeptieren EU-Money Transfer, innh. Deutschland die normale Banküberweisung oder selbstverständlich BAR-Zahlung bei Abholung. Checks oder gar PayPal Transaktionen werden nicht akzeptiert sofern nicht vorher abgesprochen!
  4. Entstehen nach Vertragsschluss begründete Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Käufers, sind wir berechtigt, innerhalb angemessener Frist Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Käufer diesem Verlangen nicht fristgerecht nach, sind wir nach Fristablauf zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt oder zur Einklage des entsprechend ausstehenden Betrages.
  5. Gegenüber unseren Zahlungsansprüchen kann der Käufer nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Käufers unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus dem selben Vertragsverhältnis beruht.
  6. Der Bieter ist für sein Handeln verantwortlich, bestimmt somit auch den eigentlichen Kaufpreis. (gilt nur für Online Auktionen!) Nachverhandlungen werden nicht geführt. Jedes Gebot ist bindend, welches von einem Mitglied abgegeben wurde. Erziehungsberechtigte haften für Gebotsabgaben durch Minderjährige. Eine Abwälzung des Vertrages durch das abgegebene Gebot berechnen wir mit 30% des Kaufpreises.
  7. Verzugszinsen werden mit 30% p.a. über dem Basiszinssatz berechnet. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadens ist nicht ausgeschlossen.
  8. Die Zahlung bei ebay Käufen innerhalb der BRD hat unverzüglich durchgeführt zu werden. Bei Verzögerungen von mehr als 5 Werktagen/1ner Woche steht es uns frei, die Ware weiterzuveräußern oder entsprechend neu zu verkaufen!
  9. Die Zahlung bei ebay Käufen ausserhalb der BRD hat ebenfalls unverzüglich zu erfolgen bis max 10 Werktagen/ 2 Wochen nach Kaufabschluss. Es gelten hier vorab die gleichen Bedingungen wie zu Punkt 8.
  10. Die Zahlung von Käufern über die reguläre Internetseite www.classical-american-organs.de hat gleichfalls unverzüglich zu erfolgen, um eine beiderseits zügige Abwicklung zu gewährleisten währe es auch hier angebracht, die Zahlung binnen weniger Werktage zu übersenden um die Kaufsache dem Kunden schnellstmöglich zukommen zu lassen!
  11. Der Käufer erhält die Kontodaten sowie Rechnungs oder ggf. Adressdaten beim Kauf über unsere Internetseite via eMail oder auf dem postalischem Wege.
  12. Der Käufer erhält die Kontodaten sowie Rechnungs oder ggf. Adressdaten beim Kauf über eBay Deutschland über das entsprechende Kontaktformular bei eBay Deutschland. Sollte die Zahlung durch eBay fruchtlos verstreichen ohne jegliche Rückmeldung des Käufers und die Zahlung nach dieser Zeit ebenfalls immer noch ausstehen, steht es uns frei wie bereits in Punkt 8 benannt "die Ware weiterzuveräußern oder entsprechend neu zu verkaufen".

Reservierungen von Instrumenten:

  1. Reservierungen von Instrument sind je nach Gegenwert des einzelnen Instrumentes mit einer Mindestanzahlung von 50,00€ bis maximal 35% des Kaufwertes zu berechnen.
  2. Ohne vorher vertraglich abgestimmte Reservierung oder die dann damit verbundene Anzahlung reservieren wir KEINE Instrumente
  3. Die Reservierung ist maximal zulässig soweit nicht anders abgesprochen für absolut maximal und nicht mehr als 10 Werktage (14 Tage)
  4. Eine Reservierung von mehr als 10 Werktagen (14 Tagen) erfordert die komplette Vorabzahlung der Ware inkl. Versandkosten
  5. Wir nehmen keine Reservierungen via eMail oder Telefon entgegen ohne jegliche Hintergründe oder Sicherheiten an uns geleistet wird
  6. Eine Reservierung ist erst dann rechtsgültig, erfüllt diese Punkt 1-5

 

Lieferung und Lieferverzug:
 
  1. Liefertermine oder Lieferfristen sind schriftlich anzugeben. Sie sind unverbindlich, es sei denn, sie werden schriftlich als verbindlich vereinbart und vorallem von uns bestätigt. Lieferfristen beginnen mit Vertragsabschluss. Werden nachträglich Vertragsänderungen vereinbart, ist erforderlichenfalls gleichzeitig ein Liefertermin oder eine Lieferfrist erneut zu vereinbaren.
    Die Einhaltung von Fristen von Lieferungen und Leistungen setzt den rechtzeitigen Eingang sämtlicher vom Käufer beizubringender Leistungs- oder Lieferungsbestandteile, erforderlicher Genehmigungen und Freigaben, insbesondere von Plänen sowie die Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen und sonstigen Verpflichtungen voraus. Werden diese Voraussetzungen nicht rechtzeitig erfüllt, so verlängert sich die Frist angemessen.
  2. Lieferfristen verlängern sich – auch innerhalb eines etwaigen bereits eingetretenen Lieferverzugs – angemessen beim Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die wir trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnten, z. B. bei Betriebsstörungen, behördlichen Eingriffen, Energieversorgungsschwierigkeiten, Verzögerungen in der Auslieferung wesentlicher Zuliefererteile. Das Gleiche gilt im Fall von Streik und Aussperrung. Wir sind verpflichtet, dem Käufer solche Hindernisse unverzüglich mitzuteilen.
  3. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf die Kaufsache unser Warenlager verlassen hat oder die Versandbereitschaft mitgeteilt ist. Wird ein unverbindlicher Liefertermin oder eine unverbindliche Lieferfrist um vier Wochen überschritten, so kann der Käufer uns schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern. Mit Fristablauf dieser Aufforderung kommen wir in Verzug.
  4. Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig, soweit dem Käufer zumutbar.
  5. Transporte können nur dann bis zum Aufstellort geleistet werden, ist dieser entsprechend zugänglich und unserem Lieferpersonal in Beschaffenheit zumutbar.
  6. Die Lieferung erfolgt IMMER sofern nicht vorab anders mitgeteilt und mit uns abgesprochen ebenerdig bis hinter die erste verschlossene Tür innerhalb der BRD
  7. Für das Ausland gilt: Die Lieferung erfolgt IMMER sofern nicht vorab anders mitgeteilt und mit uns abgesprochen ausschließlich NUR ebenerdig bis hinter die erste verschlossene Tür sofern diese ebenerdig liegt, liegt die erste verschlossene Tür NICHT ebenerdig, kann das Speditionsunternehmen sich vorbehalten, entsprechende Verbringung ins die Wohnung zu verweigern. Stufen, Unebenheiten MÜSSEN vorher mit uns abgesprochen werden!
  8. Die Lieferkosten beziehen sich auf eben diese Anlieferung, somit NUR bis hinter die erste verschlossene Tür und IMMER ebenerdig.
  9. STOCKWERKE, Unebenheiten, enge Treppenhäuser sind uns VOR Vetragsschluss mitzuteilen und werden gesondert berechnet.
  10. Im Ausland ist i.d.R. nur eine absolut ebenerdige Verbringung mgl. muss auf jeden Fall mit uns VORHER abgesprochen sein und kann dann ggf mit dem Spediteur vorort noch geregelt werden.
  11. Die Lieferung ins Ausland mit Sub-Unternehmer Speditionen erfolgt IMMER nur ebenerdig, eine Stockwerkslieferung kann nur mit der ausliefernden Spedition direkt vor Ort bei Anlieferung besprochen werden, wir haben auf die Auslieferungen im Ausland keinen Einfluss!
  12. Die Lieferung in vorher durch den Käufer mitgeteilte Geschosse, kann nur von uns dann durchgeführt werden, ist dies dem Lieferpersonal und dem Kaufobjekt zumutbar, auch wenn Treppenhäuser, Unebenheiten, Winkel etc. vorher benannt wurden sind es letztendlich die Lieferfahrer, welche die Bedingungen vor Ort erst dann korrekt einschätzen können. Sind diese Bedingungen NICHT akzeptabel sodas Leib und Leben sowie eine problemslose Verbringung in ein OG oder anderen Stellplatz nicht zumutbar sind, steht es unserem Lieferpersonal frei, das Kaufobjekt an einen dafür geeigneten zugänglicheren Platz unterzubringen. Die Extrakosten für die dann nicht erfolgte Verbringung werden wir Ihnen in diesem Fall natürlich erstatten!
  13. Ware welche durch unsere Spedition nicht in ein OG verbracht werden kann wie im vorbenannten Punkt erläutert, kann durch eine durch uns oder den Kunden beauftragte Fachspedition selbstverständlich in ein OG verbracht werden, insofern hier für die Fachspediteure die Verbringung zumutbar ist. Wir werden in jedem Falle, sollte die Verbringung durch unser Lieferpersonal nicht möglich sein, die berechneten Kosten für das dann nicht erfolgte Verbringen in das jeweilige OG sowie ggf eine Transportversicherung für das jeweilige OG zurückerstatten. Eine Verbringung in dieses OG verweigern wir in diesem Zuge aus Sicherheitsgründen! Der Kunde ist verantwortlich für die weitere Terminabsprache mit der georderten Fachspedition für die Verbringung in das OG. Die daraus resultierenden Mehrkosten sind dann durch den Kunden an das neue Fachspeditionspersonal oder via Rechnung an eben diese Fachspediton zu entrichten.
  14. (siehe auch Punkte 6-8 folgender Abschnitt!)
  15. Wird die Ware vom Kunden auf eigene Faust, nach Anlieferung durch unser Lieferpersonal, transportiert, oder eigenhändig in ein anderes OG verbracht, haften wir nicht für evtl. hieraus resultierende Mängel. Eine warengerechte Behandlung ist für uns nur nachvollziehbar wird die Ware von unserer hauseigenen Spedition oder eine beauftragte Fachspedition angeliefert und verbleibt als solches dann dort am Bestimmungsort!

Lieferung in Drittländer/NICHT EU Länder:

  1. alle Preise sowie Versandpreise verstehen sich inklusive deutscher MwSt in Höhe von 19% des Kaufbetrages sowie 19% der Lieferkosten
  2. Lieferung ausserhalb der EU, und somit in Drittländer, erfolgt ausschließlich bei voller Zahlung des Kauf und Versandbetrages INKLUSIVE der deutschen MwSt.
  3. Wir sind NICHT Vorsteuerabzugsberechtigt, alle Kosten sind INKLUSIVE der MwSt zu tragen, welche dann bei der Ausfuhr am Zoll (bei Eigentransport) oder bei beauftragten Speditionen durch die Spedition, erstattet wird.
  4. Lieferung welche innerhalb Deutschlands ausgeführt worden sind, sind  ebenfalls nicht Steuerabzugsberechtig, wird die Ware an eine DEUTSCHE Adresse verbracht kann die MwSt von uns NICHT erstattet werden, diese muss dann bei einem evtl. Eigentransfer in Drittländer am Deutschen Zoll zur Erstattung gebracht werden. Darum MUSS sich der Kunde kümmern.
  5. In dem Moment wo wir eine Ware innerhalb der EU oder Deutschlands versenden und damit das Rechtgeschäft an eine EU interne Adresse vollzogen wurde welche mit Auslieferung abgeschlossen ist, haben wir die 19% MwSt abzuführen, es ist dahingehend für uns nicht relevant, ob der Kunde von der EU internen Adresse dann den Weiterversand auf eigene Faust bestreitet und somit am Zoll sich die Deutsche MwSt zurückerstatten lässt.
  6. Anders dahingehend, wenn eine Ware direkt durch eine von uns beauftragte Fachspedition IN das Drittland/NICHT EU versendet wird, hier können wir entsprechend nach erfolgter Zollbeschau des Dortmunder Zollamtes die anfallende MwSt von 19% direkt subtrahieren, wird die Ware allerdings nach Deutschland o.EU versendet und der Kunde transportiert die Ware auf eigene Faust in ein NICHT EU/Drittland ist der Kunde für die Auszollung und Wiederbeschaffund der Deutschen MwSt (19%) verantworlich genau so wie die korrekte Einzollung der Ware in das jeweilige Drittland.
  7. Wir haften NICHT für Probleme mit den Zollbehören sowie für Unanehmlichkeiten beispielsweise an der Schweizer Grenze etc.
  8. Innerhalb der EU ist die volle Summe inkl. MwSt auf Produkt und Lieferkosten zu tragen, wir gewähren keinen VAT Abschlag da hier die letzten Jahre zu viel Unfug mit getrieben wurde!

Gefahrübergang, Verpackungen, Transportversicherung:

  1. Der versicherte Versand ab Haus wird von uns protokolliert. Jede Ware verlässt unser Haus in dem jeweiligen, wie in der Auktion beschriebenen, Zustand. Ein auf dem Versandweg entstandener Mangel ist unverzüglich zu melden. Wir sehen dafür max 2 Werktage vor, sollte diese Frist verstrichen sein, können wir keine Versicherungsleistungen durch die jeweilig beauftrage Fachspedition mehr garantieren.
  2. Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht ab Werk auf den Käufer über. Dem steht es gleich, wenn die Kaufsache – auf Verlangen des Käufers nach einem anderen Ort als dem Geschäftssitz des Käufers versendet und – an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Sendung bestimmten Person übergeben werden.
  3. Wir tragen größte Sorgfalt in die Verpackung unserer Ware sodas uns als Unternehmung kein risikoreiches Handeln zugesprochen werden kann. Das Versandrisiko trägt der Käufer.
  4. Transport- und alle sonstigen Verpackungen nach Maßgabe der Verpackungsordnung werden nicht zurückgenommen; ausgenommen sind Mehrwegverpackungen, insbesondere Mehrwegpaletten und Kunststoffseitenteile. Der Käufer ist verpflichtet, für eine Entsorgung der Verpackung auf eigene Kosten zu sorgen.
  5. Sofern der Käufer dies wünscht, wird die Kaufsache durch eine Transportversicherung eingedeckt. Diesbezüglich anfallende Kosten trägt der Käufer. Diese Transportversicherung kann nach Wunsch nach Abgabe eines erfolgreichen Gebotes und den dadurch erhaltenen Zuschlages gestellt werden.
  6. Die Verbringung durch uns oder Versandpartner kann nur dann gewährleistet werden, ist der Bestimmungsort in Beschaffenheit im Bezug auf Räumlichkeit etc. für das Kaufobjekt geschaffen.
  7. Versandversicherung für additive Obergeschosse können vorab durch uns beauftragt werden, entscheidet das Lieferpersonal allerdings vor Ort, dass die Beschaffenheit der Räumlichkeiten nicht geeignet für einen Transport ist, entfällt der Versicherungsschutz für Kaufobjekt und Miet/Wohneigentum.
  8. zu Punkt 7: Sollte die Verbringung in additive OG dennoch durch den Käufer gewünscht werden, nachdem das Lieferpersonal dies als ungeeigent befunden hat, entfällt jegliche Versicherungsleistung im Schadensfall.

Mängelhaftung, sonstige Haftung, Verjährung:

  1. Mängel der Kaufsache sind vom Käufer unverzüglich, spätestens aber 2 Tage nach deren Bekanntwerden unter Angabe des Tages des ersten Auftretens und konkreter Beschreibung der Mängel schriftlich anzuzeigen. Entspricht die Anzeige nicht diesen Anforderungen, ist jegliche Mängelhaftung ausgeschlossen.
  2. Im Falle der ordnungsgemäßen Anzeige haften wir für Mängel der Kaufsache wie folgt:
    Soweit ein Mangel vorliegt, sind wir nach eigener Wahl zur Beseitigung des Mangels oder zur Lieferung einer mangelfreien Kaufsache berechtigt (Nacherfüllung). Voraussetzung für die Mängelhaftung ist, dass es sich um einen nicht unerheblichen Mangel handelt. Sollte eine der beiden oder beide Arten der Nacherfüllung unmöglich oder unverhältnismäßig sein, sind wir berechtigt, sie zu verweigern. Wir können die Nacherfüllung ferner verweigern, solange der Käufer seinen Zahlungspflichten nicht in einem Umfang erfüllt, der dem mangelfreien Teil der erbrachten Leistung entspricht. Wir tragen die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen. Dies gilt nicht für Aufwendungen, die dadurch entstehen, dass die Kaufsache an einen anderen Ort als den Geschäftssitz des Käufers verbracht wird, es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch.
  3. Wir haften bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder eines unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im übrigen haften wir nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung ist auch in Fällen grober Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn keiner der in Satz 2 dieses Absatzes aufgeführten Ausnahmefälle vorliegt.
  4. Die Haftung für Schäden durch die Kaufsache an Rechtsgütern des Käufers oder Dritten, z.B. Schäden an anderen Sachen, ist jedoch ganz ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird oder derartige Schäden bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten vertragstypisch und vorhersehbar sind. In Fällen grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  5. Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Recht wegen Mängeln der Kaufsache beträgt 3 Monate, gerechnet ab Gefahrübergang bzw. im Falle einer Übernahme durch den Spediteur, den Frachtführer oder durch die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person mit Übernahme durch diese. Die Verjährungsfrist des Satz 1 gilt auch bei Schadensersatzansprüchen, die nicht mit einem Mangel in Zusammenhang stehen. Die Verjährungsfrist des Satz 1 gilt jedoch nicht in den Fällen des § 438 Abs. 1 Nr. 1 BGB (Rechtsmängel bei unbeweglichen Sachen), § 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB (Bauwerke, Sachen für Bauwerke), § 479 Abs. 1 BGB (Rückgriffsanspruch des Unternehmers) oder § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB (Bauwerke oder Werk, dessen Erfolg in der Erbringung von Planungs- oder Überwachungsleistungen hierfür besteht). Die im vorstehenden Satz genannten Fristen unterliegen einer Verjährungsfrist von 3 Jahren. Die Ansprüche auf Minderung und die Ausübung eines Rücktrittrechts wegen Mängel des Produkts sind ausgeschlossen, soweit der Nacherfüllungsanspruch verjährt ist.
  6. Die Verjährungsfristen des Absatzes 5 gelten nicht im Falle des Vorsatzes, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Schadensersatzansprüchen wegen Verletzung des Körpers, des Lebens, der Gesundheit oder Freiheit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
  7. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt es auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  8. Ein Mangel an einer Sache obligt NICHT dem Widerrufsrecht und darf nicht ohne Rücksprache an unszurückgesendet werden, wir behalten uns hier das Recht auf Nachbesserung der Sache vor.
  9. Eine Nachbesserung einer gleichen Sache/Sachmangels und somit spezifischen Fehlers darf von uns oder durch einen von uns beauftragten Subunternehmer drei Mal zur Korrektur und somit zur Problemlösung gebracht werden bevor der Käufer ein entsprechendes Rückgaberecht/Recht auf Ausstausch hat.

Eigentumsvorbehalt:

  1. Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen gelieferten Kaufsachen vor, bis der Käufer alle gegenwärtigen und künftig entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung bezahlt hat. In der Regel ist dieser Vorbehalt bei uns ungebräuchlich da wir auschließlich erst dann ausliefern, wenn die Ware über Vorkasse bezahlt wurde.
  2. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die evtl.bereits gelieferte Kaufsache zurück zu nehmen. Der Käufer stimmt einer Rücknahme in diesem Falle schon jetzt zu. In der Rücknahme liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dies von uns ausdrücklich erklärt wird. Die uns durch die Rücknahme entstehenden Kosten (insbesondere Transportkosten) gehen zu Lasten des Käufers. Dies gilt auch für die optionale Versandversicherungsleistung.
  3. Ferner sind wir berechtigt, dem Käufer jede Weiterveräußerung oder Verarbeitung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Kaufsache zu untersagen und die Einzugsermächtigung zu widerrufen.
  4. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Kaufsache pfleglich zu behandeln; insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Elementargewalten und Diebstahl ausreichend zum Neuwert zu versichern.
  5. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die durch Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit den von uns gelieferten Kaufsachen entstehenden Erzeugnissen zu deren vollem Wert, wobei diese Vorgänge für uns erfolgen, so dass wir als Hersteller gelten. Bleibt bei einer Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit Teilen Dritter deren Eigentumsrecht bestehen, so erwerben wir Miteigentum im Verhältnis der objektiven Werte dieser Teile.

Pauschalierter Schadensersatz: (gilt nur für Online Auktionen!)

  1. Steht uns ein Schadensersatz- oder Wertminderungsanspruch gegen den Käufer, gegen dessen Vertreter oder gegen dessen Erfüllungsgehilfen – gleich aus welchem Rechtsgrund – zu, sind wir berechtigt, 35 % der vereinbarten Vergütung ohne weiteren Nachweis als Schadensersatz oder Wertminderung zu verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Schadens oder einer höheren Wertminderung bleibt uns somit vorbehalten.
  2. Dieser Schadensersatz schließt ganz besonders den Rechtsgrund der Abstoßung des Zuschlages durch den rechtmäßigen Käufer vor ("Spassbieter"). Durch die Abgabe eines Gebotes entsteht ein rechtsgültiger Vertrag zwischen uns und dem Käufer, dieser Vertrag kann nur durch uns aufgelöst werden!
  3. Der Bieter ist für sein Handeln verantwortlich, bestimmt somit auch den eigentlichen Kaufpreis. Nachverhandlungen werden nicht geführt. Jedes Gebot ist bindend, welches von einem Mitglied abgegeben wurde. Erziehungsberechtigte haften für Gebotsabgaben durch Minderjährige. Eine Abwälzung des Vertrages durch das abgegebene Gebot berechnen wir mit 35% des Kaufpreises.
  4. Unsere Texte und unser gesamtes Bildmaterial sind kopiergeschützes Material. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass das Copyright laut Gesetzgeber nicht gesondert ausgezeichnet werden muss und wir nicht verpflichtet sind, in unseren Offerten und Angeboten jedesmal einen erneuten Hinweis zu hinterlassen. Das unerlaubte Verwenden und die Nutzung ohne großartige Abänderungen unseres Textmateriales wird pro Verstoß mit mindestens EUR 60,00 zur Abmahnung gebracht zzgl. evtl. anfallender Mahnkosten sowie Anwaltsliquidationen!

Schlussbestimmungen:

  1. Anzuwendendes Recht ist das nationale Recht der Bundesrepublik Deutschland und u.a. z.T das EU Recht unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf (CISG).
  2. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz. Wir sind jedoch berechtigt, unsere Ansprüche auch an jedem anderen zuständigen Gerichtsstand geltend zu machen.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.




Widerrufsrecht

  1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
  2. Dieser Grundsatz gilt ausschließlich bei Festpreisgeschäften und schließt Auktionen aus!
  3. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40 € beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Die Ware muss also FREI gesendet werden.
  4. Wir nehmen keine unfrei gesendete Ware entgegen (egel ab welchem Bestellwert!) es sei denn, der Käufer hat uns vorher über die Rücksendung informiert! Ohne Rückmeldung wird also KEINE UNFREIE Ware angenommen!
  5. Käufer welche eine Ware eines Festpreisangebotes oder einer Auktion abholen kommen oder durch beauftragte Dritte abholen lassen haben die Möglichkeit die Ware in Augenschein zu nehmen. Das Wiederrufsrecht erlischt somit.
  6. Ein Wideruf ist dann ebenfalls nicht zulässig, informiert sich der Käufer nicht im Vorhinein über die Bedingungen wie Kosten, Lieferung sowie Art, Beschaffenheit und Güte der Ware.
  7. Ein Widerruf wird nur einmal akzeptiert, entschließt sich der Käufer einen Widerruf zu stornieren um die Ware dennoch zu erhalten akzeptieren wir zum gleichen Vertrag keinen erneuten Widerruf.
  8. Widerrufen kann nur der Vertragspartner, Widerrufe von Dritten sind nicht zulässig und werden durch uns nicht bearbeitet!
  9. Artikel mit der Kennzeichnung "Im Kundenauftrag" werden von uns lediglich vermittelt, wir sind hier auf die wahrheitliche Beschreibung des Besitzers angewiesen. Artikel welche "Im Kundenauftrag" durch uns vermittelt und an den Endkunden weiterverkauft werden unterliegen keiner Gewährleistung oder dem Garantierecht! Der Kauf von Artikeln mit dem Hinweis "im Kundenauftrag" geschieht somit auf eigenes Risiko! Artikle mit der Kennzeichnung "Im Kundenauftrag" unterliegen NICHT dem Widerrufsrecht!

Widerrufsfolgen

  1. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufsbelehrung erfüllen. Der Käufer ist zur Abnahme bei der Übergabe der Ware verpflichtete, dies gilt für den Versandweg. Eine Verweigerung der Annahme bei Lieferung wird ohne weitere Meldung nicht akzeptiert.

Rücksendung

  1. Die Rücksendung des zu beanstandenen Artikels muss unverzüglich erfolgen, eine Nachricht währe angebracht.
  2. Die Rücksendung unabhängig vom Kaufbetrag muss frei gesendet werden, unfrei gesendete Waren werden nicht angenommen.
  3. Es gelten die in der Widerrufsrechtserklärung im ersten Absatz aufgelisteten Regeln.
  4. Ein Mangel an einer Sache obligt NICHT dem Widerrufsrecht und darf nicht ohne Rücksprache an unszurückgesendet werden

 

Garantie & Widerrufsverfall durch gesonderte Umstände:

 

  1. die Garantieansprüche entfallen sofort, wird ein Instrument OHNE unser Wissen und Zutun geöffnet, von einer, durch uns nicht authorisierten Person.
  2. die Widerrufsansprüche entfallen sofort, wird ein Instrument OHNE unser Wissen und Zutun geöffnet, von einer, durch uns nicht authorisierten Person.
  3. Unsere Instrumente werden nach Prüfung, Reinigung und Wartung an der Rückwand durch Prüfsiegel adäquat versiegelt und sind nur durch uns oder durch von uns beauftragtes Fachpersonal (ggf VSM Techniker o.ä.) zu öffnen. Kunden welche Interesse an dem "Innenleben" und dem von uns angewandten Reinigungsverfahren im Inneren haben, können sich dies gerne in unseren Filialen hier vor Ort ansehen.
  4. Unter Umständen (bei kleinen Defekten verursacht nach Jahren durch Staub etc.) werden wir Kunden via eMail oder Postverkehr nach Rücksprache dazu anweisen, entsprechend ein Instrument mit unserer Zustimmung zu öffnen um auch ausserhalb der Garantiezeit Reparaturkosten so gering wie mgl. zu halten, inh. der Garantiezeit gelten uneingeschränkt die o.g. Punkte 1-2.
  5. Die Instrumente werden (Punkt 3) versiegelt, die Siegel nach DIN Norm zerstören sich bei Ablöseversuchen oder Manipulation, bei Siegelbruch tritt Punkt 1-2 in Kraft, die Siegel können sich nicht ohne fremdes Zutun zerstören. Ist ein Siegel evtl. durch den Transport bei der Anlieferung des Instrumentes schon angerissen, so sagen Sie bitte unverzüglich unserem Lieferrpersonal bescheit welche Siegel mit sich führen. Überprüfen Sie bitte den ordnungsgemäßen Zustand der Siegel bei Anlieferung, unser Fahrpersonal wird Ihne die Versiegelung bei jeder Anlieferung erläutern und zeigen.
  6. In 99% unseres Sortimentes ist eine Wartung nicht erforderlich. Somit müssen Instrumente vom Kunden auch nicht unnötig geöffnet werden.

Weiterer sofortiger Verfall der Garantie sowie Widerrufsleistungen:

  1. Ein Instrument ist ein sensibeles Konstrukt, egal ob Baujahr 2011 oder als Liebhaberstück aus den 30-80r Jahren. Mit einem Musikinstrument ist warengerecht umzugehen, ein nicht warengerechter Umgang wie zum Beispiel (neulich geschehen) das Herumschlagen und kraftvolle Betätigen von Tasten und Pedalen führt unweigerlich zu Defekten welche NICHT unter das Garantierecht fallen.
  2. Mit jedem Instrument ist somit warengerecht und sorgfältig umzugehen. Missgeschicke können passieren und können somit auch kullant durch uns behandelt werden.
  3. Wird ein Instrument allerdings mutwillig beschädigt oder zerstört dann entfällt Garantie sowie Widerrufsrecht. Es ist traurig zu erwähnen und glücklichweise nur selten vorgekommen aber bitte behandeln Sie Ihr Instrument sorgfältig und bedächtig, pflegen Sie es ohne großen Aufwand regelmäßig wie ein Möbelstück.
  4. In 99% unseres Sortimentes ist eine Wartung nicht erforderlich. Somit müssen Instrumente vom Kunden auch nicht unnötig geöffnet werden.

 

 

Stand: Dec 2011